Das Patinieren von Bronze

Was ist Patina ?

 

Jeder kennt Bronzestatuen oder die kupfergedeckten Kirchen und Kirchtürme deren Oberflächen über lange Zeit der Witterung ausgesetzt sind.

Ist ein Kupferwerkstoff (zu der auch die Bronze gehört)  über lange Zeit der natürlichen Atmosphäre ausgesetzt entsteht meist eine türkisgrüne Schicht.

Diese Schicht entsteht durch die Reaktion von Kupfer mit Kohlen-und Schwefeldioxid.

Diese Patina besteht überwiegend aus basischen Kupfer-Carbonaten und -Sulfaten.

Im Volksmund auch als Edelrost bezeichnet. Dieser "Edelrost" bildet eine natürliche Schutzschicht und schützt den  Kupferwerkstoff vor den Witterunsbedingungen.

 

Diese Patina ist nicht zu verwechseln mit dem giftigen Grünspan der entsteht wenn Kupfer mit Essig reagiert weshalb man keine essighaltigen Speisen in Kupfergefäßen aufbewahren sollte.

 

Was ist Patinieren ?

 

Beim Bronzeguss versteht man unter dem Patinieren die abschließende Behandlung einer Bronzeplastik bzw. Bronzetafel um dem Kunstgegenstand meist einen antiken Ausdruck zu verleihen. Der Patineur behandelt die Oberfläche je nach gewünschten Farbeffekten mit verschiedensten chemischen Lösungen und gibt dem Objekt eine besondere künstlerische Farbwirkung die mit herkömmlichen Lackieren wenn überhaupt nur sehr schwer zu erreichen ist.Der Patineur nimmt den natürlichen Oxidationsprozeß sozusagen vorweg.Oft sind spezielle Rezepturen über Generationen überliefert und werden von den Künstlern meist ungern preisgegeben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
WWW.BRONZE-ABC.DE